Kopfbild_Mrz2013
14.03.2020 02:00erstellt von: Thorsten Fogelberg


ADFC sagt Veranstaltungen ab

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, müssen alle gesellschaft- lichen Aktivitäten eingeschränkt oder eingestellt werden. Auch der ADFC sagt daher alle öffentlichen und verbandsinternen Veranstaltungen zunächst bis Montag, 20. April ab.

Diese Entscheidung gilt für Radtouren, Demonstrationen und Codieraktionen ebenso wie für Versammlungen, Stammtische usw. Auch wenn es bisher teils unterschiedliche Regelungen in Ländern, Städten und Regionen gibt, sieht sich der ADFC als einer der größten deutschen Verbände und aktiver Teil der Zivilgesellschaft in der Verantwortung, klar und einheitlich zu handeln.

Mehr Menschen als sonst werden in diesen Tagen für ihre unvermeidlichen Wege das Fahrrad nutzen, wie es auch die Bundesregierung empfiehlt. Deshalb ist im Straßenverkehr besondere Umsicht erforderlich.

Umsicht erfordert auch das nachbarschaftliche Miteinander: Wir freuen uns, wenn ADFC-Mitglieder und -Aktive die freiwerdende Zeit nutzen, um betagte und bewegungseingeschränkte Menschen zum Beispiel beim Einkaufen zu unterstützen. In den sozialen Medien setzt sich gerade der Hashtag #NachbarschaftsChallenge durch.


45-mal angesehen




© ADFC 2020

ADFC Bundesverband
ADFC Tourenportal
Bett und Bike
ADFC GPS
Mitglied werden
Mit dem Rad zur Arbeit
Meldeplattform Radverkehr
Stadtradeln
Critical Mass Bad Homburg